BIOGRAFIE

Tizian Fendt, Gründer und Inhaber von Loyality.

Im Alter von 16 Jahren habe ich zusammen mit einem Freund das Modelabel Loyality gegründet. Ich habe somit mein Hobby zum Beruf gemacht und bin nun seit 4 Jahren selbstständig.
Da ich oft die Frage bekomme, wie alles gestartet hat und wie wir dazu gekommen sind, erzähle ich dir nun die Story von Loyality.
Die Entstehung
Loyality wurde 2015 von Raphael Steidl und Tizian Fendt gegründet. Wir zwei kannten uns damals vom Fußball - wir spielten beide beim FC Augsburg in der Jugend und trafen uns oft in der Stadt, da wir knapp 1 Stunde voneinander entfernt wohnten. Natürlich sind wir auch oft in lokale Stores gegangen,  haben aber nach einiger Zeit gemerkt, dass uns die Mode überhaupt nicht gefällt.
So kam die Idee, einfach selbst Klamotten zu produzieren. Was zuerst eine Schnapsidee war, wurde wenige Zeit später zur Realität. Wir haben uns immer mehr mit dem Thema beschäftigt und uns immer weiter reingesteigert. Designs überlegt, Logos entworfen und uns von anderen Streetwearlabels inspirieren lassen. 
Zu diesem Zeitpunkt haben wir das ganze aber noch nicht so ernst genommen. Wir haben uns nur von unserem Traum leiten lassen und so hat sich das entwickelt. Spätestens als wir die Idee unseren Freunden und Bekannten gezeigt haben, ist uns etwas klar geworden. Das Feedback war einfach nur krass und wir haben von allen Seiten Support bekommen. 
Und so ging es los! Zunächst haben wir unseren allerersten "Loyality Hoodie" in einer Auflage von 50 Stück produzieren lassen. Ich weiß noch, dass wir damals beide all unser Taschengeld zusammengelegt haben, um die Produktion zu finanzieren. Ich bin heute noch stolz, dass wir diesen Step gemacht haben und bis heute ohne Investoren ausgekommen sind.
Alles entstand aus einem Traum, einer Vision. Nichts und niemand konnte uns stoppen. Da wir zu dieser Zeit noch keinen Online-Shop hatten, verkauften wir alle 50 Stück innerhalb von 3 Wochen allein durch Mund-zu-Mund Propaganda. Das ganze sprich sich vor allem in Augsburg herum und wir haben alles dafür getan, Freunde und Bekannte von den Hoodies zu überzeugen. Mit Erfolg.
Die Entwicklung
Natürlich durften und wollten wir uns nach dem ersten Erfolg nicht ausruhen sondern haben gleich weiter gemacht. Zusammen haben wir einen Online-Shop aufgebaut, Gespräche mit unserem damaligen Produzenten gesucht und Ideen entwickelt. Man muss dazu sagen, dass wir ja noch keine Ahnung hatten von Unternehmensstrategie, Konzepte entwickeln oder auch Themen wie Buchhaltung und alles was dazu gehört. Es war nicht leicht, sich all das Fachwissen selbst beizubringen doch wir haben unser Bestes gegeben. Nächte durchgemacht, immer wieder geskyped und YouTube Videos angesehen. Alles für unseren großen Traum - ein eigener Store. Vorbild war damals das Pariser Modelabel Champs Parisse, die uns in allen Bereichen inspiriert und motiviert haben.
So entstand dann unsere erste eigene Kollektion. Zwei College T-Shirts, ein Hemd mit Zip, eine Jacke und ein Gymsac. Ich weiß noch ganz genau, wie stolz wir darauf waren und wie gut die Sachen ankamen. Deswegen waren sie auch innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.
 
Auf unserem Instagram Account kannst du dir unsere erste Kollektion ansehen.

Rechtliches

Unternehmen

  • Instagram
  • Facebook

© 2020 LOYALITY CLOTHING

Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.